SPD stellt erste Ergebnisse zur Radverkehrsförderung vor

Bürgerdialog kritisiert "rheinische Lösung" in der Fußgängerzone

Der seit gut eineinhalb Wochen laufende SPD-Bürgerdialog zur Verbesserung der Fahrradfreundlichkeit in Siegburg erfreut sich reger Beteiligung. Über die auf der Internetseite der SPD Siegburg beworbene Dialog-E-Mail-Adresse und via Facebook gingen innerhalb kurzer Zeit zahlreiche konstruktive Bürgerbeiträge ein, in denen insbesondere das offiziell strikte Radfahrverbot in der Fußgängerzone kritisiert wird.
 

Unser Vorstoß für eine temporäre Radfahrerlaubnis in der Fußgängerzone sorgt zurzeit für Aufsehen."Die Stadt ignoriert...

Posted by SPD Siegburg on Mittwoch, 6. Mai 2015

Die Änderung dieser schon im ADFC-Fahrradklimatest bemängelten Regelung ist auch eine wichtige Forderung der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlichkeit und der Siegburger SPD, die nun konkrete Sofortmaßnahmen einleitet:

„Die bisherige ‚rheinische Lösung‘, die das Radfahren in der Fußgängerzone inoffiziell toleriert, ist gescheitert. 
Die Beiträge des SPD-Bürgerdialogs zeigen, dass unter den Bürgerinnen und Bürgern erhebliche Unsicherheit und Unmut darüber besteht, unter welchen Bedingungen und zu welchen Zeiten Fahrradfahren in der Fußgängerzone erlaubt ist. Kritik gibt es vor allem an der unterschiedlichen Handhabung von Polizei und Ordnungsamt, die selbst ohne klare Regelungen im Stich gelassen werden und alle nach ihrem eigenen Ermessen handeln müssen.

Es kann nicht sein, dass zu den morgendlichen Ladezeiten schwere LKW durch die Fußgängerzone fahren dürfen, aber zur gleichen Zeit das Fahrradfahren als Ordnungswidrigkeit geahndet wird.

Um endlich Rechtssicherheit für alle Beteiligten herzustellen, beschließen wir nun zusammen mit der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Siegburg und im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ein Zeitfenster, das die Abend, die Nacht- und die Ladeverkehrszeiten umfasst. Im Anschluss wird die SPD-Fraktion einen Antrag in die städtischen Gremien einbringen und eine offizielle Fahrradfahrerlaubnis zu diesen Randzeiten fordern, die dann durch Errichtung von Zusatzschildern durchgesetzt werden soll.

Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich an dieser Debatte und dem gesamten Dialogprozess zu beteiligen und ihre Vorschläge für ein fahrradfreundlicheres Siegburg per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und auf der Facebookseite der SPD Siegburg einzureichen.



Die SPD Siegburg ist die Mitmachpartei der Kreisstadt. Die rege Beteiligung am SPD-Bürgerdialog zeigt einmal mehr, dass wir den Nerv der Bürgerinnen und Bürger treffen und die richtigen Themen auf die Tagesordnung bringen.

Zur konkreten Verkehrsraumgestaltung, der Erhöhung der Verkehrssicherheit und zum Ausbau von Fahrradparkplätzen werden wir in Kürze weitere Vorschläge vorlegen.“

Was halten Sie von den ersten Ergebnissen des SPD-Bürgerdialogs?
Welches Zeitfenster für eine Öffnung der Fußgängerzone schlagen Sie vor?
Schreiben Sie uns!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!