BENEFIZ VÖLKERBALLTURNIER der Jusos erfreute sich überwältigender Resonanz

am .



"Toller Tag für Integration und Völkerverständigung"

„Wow, das war Spitze!“, waren sich die Jusos, SPDJugendorganisationen aus Siegburg und Lohmar, am Ende des großen BENEFIZ VÖLKERBALLTURNIERS im Birker Bürgerhaus einig.

Denn zuvor spielten rund 70 Spielerinnen und Spieler in zwölf Mannschaften unterschiedlichster Kulturen und Nationen mit vollem Einsatz die bekannte Ballsportart aus dem Schulunterricht. Gestaltete es sich zu Anfang noch schwierig, die Zusammenstellung der Teams und die Erklärung des Regelwerks vorzunehmen, konnte die Sprachbarriere durch ein Simulationsspiel schnell überwunden werden. Auch noch bestehende Fragen wurden durch die Schiedsrichter der gastgebenden Jusos umgehend geklärt.
 
Zu den besten Fotos >>

Im anschließenden Turniermodus zeigte sich dann ein spannender und stets fairer Schlagabtausch. Kam es in wenigen Fällen durch temperamentvolle Zweikämpfe doch zu kleineren Blessuren, waren die Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes aus Siegburg schnell zur Stelle.

Unter intensiven Anfeuerungsrufen der zusätzlichen Besucher auf den Oberrängen setzten sich die Spieler des Rugbyvereins „Troisdorfer Jets“, die von Holger Brinkmann eigens trainierten fünf Pakistaner und das gemischte Team Nummer 8 in der Vorrunde an die Spitze. Wer sich nicht auch noch in der anschließenden Pause austobte, kam in den Genuss des weiteren Rahmenprogramms. Der Lohmarer Musiker „Herr Machtin“ sorgte für musikalische Begleitung, die ehrenamtlichen Helfer des Flüchtlingsnetzwerks Lohmar/Siegburg zudem mit Getränken und die Jusos mit Kuchen zu günstigen Preisen für das leibliche Wohl.

Für die Finalspiele legten sich die Teams dann akribisch entwickelte Taktiken und lautstarke Spielanweisungen zurecht. So wartete die Mannschaft mit syrischem Trainer stets auf die Eroberung aller drei Bälle, das gemischte Team mit einem afrikanischen Akteur hingegen wollte darauf nicht warten. Punktgewinne wurden bei allen stets bejubelt.

Schließlich setzte sich im großen Finale das deutsch-pakistanische „Team Brinkmann“ aus Lohmar vor Team 12 durch. Die Jusos freuten sich über den dritten Platz.

Zur Siegerehrung übergaben die Vorsitzenden der Jusos Siegburg und Lohmar, Lukas Wagner und Thomas Roßrucker, die das Turnier als einen „tollen Tag für Integration und Völkerverständigung“ würdigten, den begeisterten Siegern Urkunden, Medaillen und den Gewinnerpokal. Wahrlich mit dem Hinweis, dass sich an diesem Tag alle als Gewinner fühlen durften. Die Siegburger Marktbeschickerfamilie Sezer spendete schließlich für alle Akteure Proviant aus Obst und Gemüse.